Über mich

Emir Schenkel

Erfreulich, dass du hier bei meinem Blog vorbeischaust! Ich heiße Emir Schenkel.

Ich habe viel Erfahrung, weil ich der Manager der Heckenscherenfirma bin, die ich im Alter von 20 Jahren in den Niederlanden gegründet habe, diesen Blog finden Sie auf meiner persönlichen Website, hier: Ich bin Schriftsteller, Sprecher und aktiver Investor, ich bin leidenschaftlich für Sozialunternehmen, investiere in und lerne mehr über die Geschäftsmodelle und Trends, die die Welt und die Zukunft der Innovation prägen.

Mein Ziel

Meine Leidenschaft ist es, meine eigenen Kreationen nur mit meiner eigenen Phantasie zu kreieren. Hier erkläre ich, wie ich eine Heckenschere schneide, die eines der gefährlichsten Werkzeuge ist, indem ich zuerst mein Papiertuch auf den Boden lege und dann meine Hecke mit einem scharfen Gemüsemesser, das ich allein und auf vielen verschiedenen Wegen benutze, in eine rechteckige Form schneide: zum Abschneiden der Enden von großen Zweigen, zum Ausarbeiten der Oberseite einer Schachtel (zum Beispiel) und als dekoratives Schneidwerkzeug.

Ich bin 1961 geboren, lebe seit 25 Jahren in der Schweiz und lebe heute in den Vereinigten Staaten. Mein Vater arbeitete am Flughafen Zürich, von wo ich meine erste Heckenschere erhielt. 30 Jahre lang arbeitete mein Vater im gleichen Unternehmen und er war auch Meistertechniker desselben Unternehmens. 1955 verließ mein Vater Europa, er war Schweizer Staatsbürger.

Die Geschichte, die ich dir erzählen werde, handelt von einer alten Heckenschere aus meiner Kindheit, die ich seit mehr als zwei Jahren sammle, und die in guter Form ist - keine Risse, kein Rost, kein Schälen, sie wurde am Rande meines Gartens aufbewahrt, sie war eine meiner vielen Heckenscheren - eine ausgezeichnete Investition damals, und sie bleibt meine eine und einzige.

Im Jahr 2011 wurde ich von der "Weltwoche" interviewt, die mich einlud, die Geschichte der Heckenschere zu erklären, sie zeigte mir mein Foto und das Tutorial "Wie es funktioniert" in ihrem Video, ich war sehr schockiert, ich konnte nicht verstehen, wie jemand eine so verrückte Idee haben konnte, um eine Heckenschere herzustellen, wie konnte man sich nicht für dieses "einfache" und bisher sehr leistungsfähige Werkzeug interessieren, es dauerte ein paar Monate, um die Geschichte hinter dieser verrückten Idee zu verstehen.

Hoffentlich magst du der Blog.

Euer Emir Schenkel